Schulhunde an der Fritz-Reuter-Schule

Seit dem Schuljahr 2017/2018 haben wir an der Schule zwei vierbeinige Mitarbeiter: Bosse und Riley.

Beide sind ausgebildete Schulhunde und begleiten zusammen mit ihren Halterinnen Frau Schlerff (Bosse) bzw. Frau Raschke-Holtorf (Riley) Unterricht und Ausflüge.

Bosse war schon in den vergangenen zwei Jahren als "Mitarbeiter" in der OGS tätig, Riley ist gemeinsam mit Frau Raschke-Holtorf erst seit den Sommerferien 2017 an unserer Schule - hat vorher aber auch schon in Altenholz und Heikendorf ihre Fähigkeit als Schulhund bewiesen.

Das Amt für Schulen hat nach einem umfangreichen Genehmigungsverfahren im September 2017 grünes Licht gegeben, seit diesem Monat trifft man die beiden regelmäßig in der Schule an.

Beide Hunde sind - da es keine verbindlichen Richtlinien zum Einsatz von Schulhunden gibt - bei dem Netzwerk "Schulhundweb" gemeldet und werden nach der von dem Netzwerk entwickelten Freiwilligen Selbstverpflichtung in der Schule eingesetzt.